Aktuelles

Home Aktuelles Anbindung ans schnelle Internet -
Startschuss für Breitbandausbau in Balzhofen und Moos

Anbindung ans schnelle Internet -
Startschuss für Breitbandausbau in Balzhofen und Moos

Für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes haben die Kommunen Bühl, Lauf und Ottersweier im Rahmen einer feierlichen Stunde per Videokonferenz vom Innenministerium Baden-Württemberg weitere Zuwendungsbescheide mit einer Summe von insgesamt rund 1,4 Millionen Euro erhalten. Seit Beginn des Breitbandausbaus im Jahr 2016 wurden durch die Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) Mittelbaden bisher insgesamt 55 Förderanträge eingereicht und mit einer Höhe von über 21 Millionen Euro beschieden.

 

Durch diese flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet wird die Grundlage für eine moderne Infrastruktur geschaffen. „Die aktuelle Situation in der Corona-Krise zeigt deutlich, dass eine flächendeckende Versorgung von Haushalten mit schnellem Internet unverzichtbar ist, zum Beispiel für das Arbeiten im Home-Office“, betont Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Dank attraktiver Förderbedingungen gelingt es, auch die besonders kostspielige Erschließung von verstreuten Ort-schaften in ländlich geprägten Gegenden voranzubringen, um auch diese nachhaltig attraktiv zu gestalten – als Wohnort, Wirtschaftsstandort und Tourismus-Ziel.

 

Für Bühl bedeutet dies, dass nun die Ortsteile Balzhofen und Moos an das schnelle Internet angeschlossen werden können. „Mit der Förderzusage des Landes in Höhe von 581.607 Euro können somit die letzten beiden Landgemeinden in Bühl mit Glasfaser erschlossen werden“, freut sich der OB.

 

Weitere Informationen, auch zu den Tarifen des Netzbetreibers Baden.Net, gibt es im Internet unter www.stadtwerke-buehl.de/Baden.Net oder über www.baden.net.

 

Förderbescheid

 

581.607 Euro vom Land: Oberbürgermeister Hubert Schnurr, Markus Benkeser vom Eigenbetrieb Breitbandnetz (rechts) und Kämmerer Thomas Bauer halten den neuesten Förderbescheid in Händen.
Foto: Stadt