Stadt Lichtenau

Home Gemeinde Stadt Lichtenau
Gemeinde Lichtenau
Übersichtskarte
Gemeinde Lichtenau

Stadt Lichtenau

Wappen Lichtenau Im Jahre 1293 wurde mit dem Bau einer Wasserburg, die der Ursprung dieses Städtchens ist, begonnen. Gegründet wurde es von den Lichtenbergern aus dem Elsass, die auch diesseits des Rheins eine Festung wollten. 1300 wurde Lichtenau dann das Stadtrecht durch Kaiser Albrecht I. verliehen.

In der Gegenwart stellt sich Lichtenau mit den Stadtteilen Grauelsbaum, Muckenschopf, Scherzheim und Ulm als gesunde Kommune in ländlich frischer Atmosphäre dar. Ein liebenswürdiges Städtchen mit zwei Gewerbegebieten und sorgfältig geplantem Wachstum, guter Infrastruktur und einem abwechslungsreichen kulturellen und sportlichen Vereinsleben. Gleichzeitig hat sich Lichtenau die Erhaltung der idyllischen Rheinauewälder zum Ziel gesetzt, die in Verbindung mit dem Rhein ein einzigartiges Naturerlebnis ermöglichen.

Die Bedingungen für die Einwohner sind hervorragend, da durch die zahlreichen Einzelhandelsgeschäfte der tägliche Bedarf vor Ort gedeckt werden kann. Gleichermaßen besteht für alle Altersgruppen mit den aktuellen Kinderbetreuungsangeboten in 4 Kindergärten, einer Ganztages-Grundschule mit Mensa sowie einer seniorenbetreuten Wohnanlage und einer Pflegeeinrichtung ein vielfältiges Angebot.

Ausbaukonzeption in der Gemeinde Lichtenau

Zunächst ist geplant das Gewerbegebiet in der Kernstadt und ausgewählte Gewerbekunden in den Mischgebieten über ein Glasfasernetz zu erschließen. Weiterhin sollen die Haushalte im Stadtteil Scherzheim mit FTTB versorgt werden.

Für die Anbindung der Ausbaugebiete ist innerhalb der Gemarkung Lichtenau der Bau der Backbone-Trasse für Bauabschnitt 1 geplant. Die Breitbandsignale werden über das Leerrohr der Syna GmbH (interkommunaler Trassenabschnitt) nach Lichtenau geführt. Die Miettrasse der Syna beginnt in Rheinmünster in der Nähe der Kreuzung L85/Landesstraße 75 und verläuft entlang der Landesstraße 75 bis zum Ortseingang Lichtenau Landesstraße 75/Ecke Greffener Straße. Die anschließende Neubautrasse ist im versiegelten Bereich entlang der Landesstraße 75 geplant. An der Kreuzung Landesstraße 75/L76 verzweigt sich die Backbone-Trasse. Ein Abschnitt führt entlang der Mooser-Straße ; hier ist der Übergabepunkt für den Stadtteil Ulm vorgesehen. Für die Versorgung des Gewerbegebietes und der Anbindung der gewerblichen Bedarfsträger im Kernortsbereich ist in unmittelbarer Nähe der zentrale Technikstandort (PoP) vorgesehen. Für die Realisierung des Breitbandnetzes im Stadtteil Scherzheim ist in der Ortsmitte der Aufbau eines geeigneten Technikstandortes vorgesehen.

Aktuelle Karte/Ausbaugebiet



Wechseln Sie ab 2017 ins schnelle Netz von BADEN.NET

Die letzten News

Baden.net ist online

Kommunale Initiative zum Ausbau des Breitbandnetzes jetzt mit eigener Website

Unter www.baden.net finden Sie ab sofort Aktuelles über die Initiative …

weiterlesen