Gemeinde Rheinmünster

Home Gemeinde Gemeinde Rheinmünster
Gemeinde Rheinmünster
Übersichtskarte

Gemeinde Rheinmünster

Wappen Rheinmünster Rheinmünster liegt im Oberrheingraben zwischen Baden-Baden und Bühl, am Fuße des Schwarzwaldes inmitten von Wiesenflächen, Rheinauen und Wäldern.

Die Gemeinde ist Teil einer alten Kulturlandschaft in unmittelbarer Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Das Freizeitangebot beinhaltet ein Hallenbad, einen 18-Loch-Golfplatz, Tennisplätze, eine Bogenschießanlage und eine Eissporthalle sowie viele Spazier- und Radwege durch malerische Wald-, Wiesen- und Rheinauelandschaften. An heißen Sommertagen locken Badeseen, um sich Abkühlung zu verschaffen.

Sehenswürdigkeiten sind das Schwarzacher Münster, der Starfighter der Canadian Royal Airforce in Söllingen und die Rheinfähre.

Der Name Rheinmünster ist Programm: Bildet doch der Rhein, der die Menschen entlang des Stromes jahrhundertelang mitgeprägt hat, ihnen Brot und Arbeit, aber auch Sorgen und Elend brachte, auf einer Länge von über zwölf Kilometern die Gemarkungsgrenze.

Das weithin sichtbare Münster ist zusammen mit einigen Wirtschaftsgebäuden und dem prächtigen Klostertor das Überbleibsel der einst diese Landschaft prägenden und beherrschenden ehemaligen Benediktinerabtei Schwarzach, die im Jahre 1803 der Säkularisation zum Opfer fiel. Bei den überregional bekannten Münsterkonzerten spürt man den Hauch der großen weiten Welt. Hochkarätige Interpreten, eine unvergleichliche Akustik und ein unnachahmliches Ambiente prägen die Veranstaltungen

Details für den Ausbau in der Gemeinde Rheinmünster

Rheinmünster Ausbaukarte Die Gemeinde Rheinmünster beabsichtigt im Rahmen des Breitbandprojektes „Mittelbaden“ den Aufbau eines interkommunalen Netzes zusammen mit mehreren umliegenden Kommunen. Für den Aufbau der Backbone-Trasse kann hierbei auf vorhandene Rohr- und Glasfaserinfrastrukturen verschiedener Anbieter zurückgegriffen werden. Des Weiteren ist die Realisierung der BackboneTrasse auf der Gemarkung Rheinmünster für die Durchleitung der Breitbandsignale zur Versorgung der Ausbaugebiete der benachbarten Kommune Lichtenau zwingend erforderlich.

Zunächst plant die Kommune die Gewerbegebiete und ausgewählte Gewerbekunden in den Mischgebieten über ein FTTB-Netz zu erschließen.

Die Gemeinde Rheinmünster beabsichtigt die erforderlichen Abschnitte für den Aufbau der Backbone-Trasse von den Infrastruktureigentümern GasLINE, inexio und Syna anzumieten. Die jeweiligen Pachtangebote sind in Kapitel 5 dem Antrag beigefügt.

Für die Anbindung der Ausbaugebiete ist innerhalb der Gemarkung Rheinmünster der Bau der Backbone-Trasse für Bauabschnitt 1 geplant. Der erste anzumietende Teilabschnitt der GasLINE Weitverkehrstrasse beginnt an dem Zugangspunkt bei der Gasverdichterstation in Hildmannsfeld. Hier ist die Verbindung zwischen GasLINE und der Stadt Bühl (Infrastruktur SW Bühl) über die Kabelabzweigmuffe (KAM 7280) geplant. Der Trassenabschnitt endet an dem neu zu errichtenden GasLINE Zugangspunkt in Schwarzach in der Nähe der L85 (siehe Abbildung 1 unten).

Backbone-Trasse (BA 1) / GasLINE-Abschnitt Hildmannsfeld-Schwarzach

Die erforderliche Infrastruktur für den weiterführenden Teilabschnitt der Backbone-Trasse wird von inexio angemietet. Der Abschnitt beginnt an dem Zugangspunkt der GasLINE in Schwarzach in der Nähe der L85 und führt durch den Kernortsbereich Schwarzach. Für den Übergang des „Backbone“ auf die innerörtlichen Breitbandnetze in Schwarzach ist in der Nähe der Gemeindeverwaltung der Übergabepunkt 1 geplant. Der Abschnitt endet in Greffern in der Nähe der Landesstraße 75. Hier ist der Übergang auf die Syna Leerrohrtrasse vorgesehen. Für die Anbindung der innerörtlichen Breitbandnetze des Ortsteiles Greffern ist der zweite Übergabepunkt geplant. Im dritten Teilabschnitt werden die Breitbandsignale über das Leerrohr der Syna GmbH bis nach Lichtenau geführt. Die Miettrasse der Syna beginnt in Rheinmünster/Greffern in der Nähe der Kreuzung L85/Landesstraße 75 und verläuft entlang der Landesstraße 75 bis zum Ortseingang Lichtenau Landesstraße 75/Ecke Greffener Straße. In das Syna Leerrohr wird ein Glasfaserkabel durch die Kommune eingebracht (siehe Abbildung 2 unten). Im Rahmen der Förderantragstellung ist der relevante Abschnitt bis zur Gemarkungsgrenze berücksichtigt.

Backbone-Trasse (BA 1) / Abschnitte Inexio und Syna

Übersicht der geplanten Infrastrukturen

Die Gesamtlänge der Backbone - Trasse innerhalb der Gemarkung Rheinmünster für den Bauabschnitt 1 als Teil des interkommunalen „Backbone-Netzes“ beträgt circa 7.500 m.

Nach den derzeitigen Planungen sind ein Übergabepunkte im Kernortsbereich Schwarzach und ein weiterer Übergabepunkt in Greffern geplant. Für die Versorgung der Höchstgeschwindigkeitsnetze der Verteilebene können in der Nähe der Übergabepunkte die erforderlichen Technikstandorte aufgebaut werden.

Die zur Förderung beantragten Abschnitte zur Errichtung der Backbone-Trasse teilen sich in die folgenden Kategorien nach Infrastruktureigentümern auf:
- Anmietung Glasfaser GasLINE (Dark Fiber): 2.700 m
- Anmietung Glasfaser Inexio (Dark Fiber): 3.500 m
- Anmietung Kabelschutzrohr Syna plus Einzug GF-Kabel: 1.300 m

Aktuelle Karte/Ausbaugebiet



Die letzten News

Baden.net ist online

Kommunale Initiative zum Ausbau des Breitbandnetzes jetzt mit eigener Website

Unter www.baden.net finden Sie ab sofort Aktuelles über die Initiative …

weiterlesen